Menu
Wappen Bundesland Berlin

Bodenrichtwerte und Grundstückspreise Berlin 2021

Hier finden Sie die aktuellen Bodenrichtwerte und Grundstückspreise von 2021 für Berlin (offene Bauweise -Gebäude mit seitlichem Grenzabstand, für Ein- oder Zweifamilienhäuser). Außerdem finden Sie dazu im Vergleich die Werte ab dem Jahr 2013 die deutlich zeigen, dass die Grundstückspreise in der Region weiterhin stark ansteigen.

Eine grundsätzliche Einschätzung der Marktlage und Preisentwicklung in Berlin finden Sie in unserem Beitrag: Preisentwicklung auf dem Berliner Immobilienmarkt.

Jetzt Verkaufswert für Ihre Adresse erfahren!

  1. Gratis Wertermittlung vom Fachmann
  2. 25-jährige Marktkenntnis 
  3. 5 Sterne-Bewertung durch Eigentümer

Tel. 030 55 15 67 03
Mail: info@immozippel.de

Bodenrichtwerte aufgeschlüsselt nach Berliner Bezirken:

Beratung rund im die Immobilie

Beratung zu Ihrer Immobilie von Mo.-So., 09:00-22:00 Uhr

Gratis Wertermittlung

Wertermittlung
für Sie kostenlos und unverbindlich

Diskreter Verkauf Ihrer Immobilie

Diskreter Verkauf oder Vermietung Ihrer Immobilie

Ausgezeichnet von Verkäufern

5 Sterne Bewertung für Kompetenz & Kaufpreis-Erzielung

Jetzt anrufen und aktuellen Verkaufswert erfahren!

  1. Erfahren Sie sofort am Telefon, wie hoch der aktuelle Verkaufspreis Ihrer Immobilie ist
  2. Lernen Sie unsere geprüften Käufer kennen
  3. Wir unterstützen Sie beim Verkauf

Tel. 030 55 15 67 03
Mail: info@immozippel.de

Was sind Bodenrichtwerte?

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für einen Quadratmeter Grundstücksfläche. Sie werden für eine Mehrzahl von Grundstücken ermittelt, die in ihren tatsächlichen Eigenschaften und rechtlichen Gegebenheiten weitgehend übereinstimmen, eine im Wesentlichen gleiche Struktur und Lage haben und im Zeitpunkt der Bodenrichtwertermittlung ein annähernd gleiches Preisniveau aufweisen. Bodenrichtwerte stellen also auf typische Verhältnisse einzelner Gebiete (Bodenrichtwertzonen) ab. 

Hierzu zählen auch herausgehobene Bereiche an Straßenzügen oder Plätzen. 

Für untergeordnete Bereiche innerhalb von Bodenrichtwertzonen, deren Nutzungsarten von den typischen Verhältnissen des Gebietes abweichen und in denen zum Teil weitaus höhere Kaufpreise erzielt werden (z.B. hochwertige Eigentumsmaßnahmen oder Townhouse-Projekte in Bodenrichtwertzonen des Geschosswohnungsbaus), wurden i.d.R. keine gesonderten Bodenrichtwerte ermittelt. 

Bodenrichtwerte berücksichtigen nicht die besonderen Eigenschaften einzelner Grundstücke. Dies gilt insbesondere für deutlich abweichende Verkehrs- bzw. Geschäftslagen, Art und Maß der baulichen Nutzung, Grundstücksform, Größe, Bodenbeschaffenheit, Erschließung, mit dem Grundstück verbundene werterhöhende Rechte oder wertmindernde Belastungen. 

Die Bodenrichtwerte berücksichtigen somit auch nicht Altlasten und Bodenbelastungen. In bebauten Gebieten sind Bodenrichtwerte mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben würde, wenn der Boden unbebaut wäre. 

Bodenrichtwertzonen werden im Bodenrichtwertatlas durch Begrenzungslinien gekennzeichnet. Diese Linien sind nicht grundstücksscharf. Konnte der Gutachterausschuss einer bestimmten Bodenrichtwertzone keine ausgeprägte Nutzungsart zuordnen, wurde die gemischte Struktur durch Angabe zweier Bodenrichtwerte berücksichtigt.

Wann und wie oft werden die Werte ermittelt?

Der Berliner Gutachterausschuss ermittelt die Bodenrichtwerte seit 1964 in Berlin West und seit 1992 in Berlin Ost. Die Werte werden jährlich zum 01. Januar aufgrund aufgrund des § 196 des Baugesetzbuchs (BauGB) und des § 19 der Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuchs (DVO-BauGB) auf der Datenbasis der bei seiner Geschäftsstelle geführten Kaufpreissammlung ermittelt. 

Wer erstellt offizielle Bodenrichtwerte?

Die Aufgaben sind dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin seit 1960 durch das Baugesetzbuch (BauGB) und der Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB) zugewiesen. Hierzu zählen im Wesentlichen: 

  • die Führung der Kaufpreissammlung mit den Basisinformationen über das Geschehen am Berliner Grundstücksmarkt,
  • die Erstattung von Gutachten über den Wert von unbebauten und bebauten Grundstücken sowie Rechten an Grundstücken,
  • die Ermittlung von Bodenrichtwerten (BRW) und deren Veröffentlichung,
  • die Erstellung und Veröffentlichung von Berichten über den Immobilienmarkt in Berlin.
  • die Ableitung und Bekanntmachung der für die Wertermittlung erforderlichen sonstigen Daten,
  • die Erteilung von Auskünften.


Weitere Infos unter: Wikipedia

Weitere Infos unter: Gutachterausschuss

Einflussfaktoren auf Berliner Grundstückspreise 2021

Aktuell überwiegen preistreibende Faktoren für Einfamilienhäuser und Grundstücke in Berlin

Entwicklung Berliner Bodenrichtwerte (Mittelwerte) am Beispiel Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf

Wie viel ist Ihre Immobilie wert?

  1. Nutzen Sie 20 Jahre Erfahrung und unsere lokale Marktkenntnis bei der Ermittlung Ihres Verkaufspreises
  2. Erfahren Sie sofort am Telefon, wie hoch der realistische Verkaufspreis Ihrer Immobilie ist
  3. Vergleichen Sie, welche Preise in Ihrer Nachbarschaft erzielt wurden
  4. Erfahren Sie, wie hoch die Nachfrage in Ihrem Kiez ist
  5. Erfahren Sie, welche Kunden aus unser VIP-Kundendatei Immobilien in Ihrer Region suchen und wie viel sie zu zahlen bereit sind

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir informieren Sie sofort und kostenfrei.

Tel. 030 55 15 67 03

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir informieren Sie sofort und kostenfrei.