Bodenrichtwerte und Grundstückspreise Berlin 2018

Hier finden Sie die aktuellen Bodenrichtwerte und Grundstückspreise von 2018 für Berlin (offene Bauweise - Gebäude mit seitlichem Grenzabstand, für Ein- oder Zweifamilienhäuser). Außerdem finden Sie dazu im Vergleich die Werte aus den Jahren 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017 die deutlich zeigen, dass die Grundstückspreise in der Region weiterhin stark ansteigen. Eine grundsätzliche Einschätzung der Marktlage und Immobilienpreisentwicklung in Berlin finden Sie in unserem Beitrag: Preisentwicklung auf dem Berliner Immobilienmarkt.

 

Bodenrichtwerte aufgeschlüsselt nach Berliner Bezirken:

  • Berlin Mitte (inkl. Hansaviertel, Wedding, Gesundbrunnen)
  • Berlin Pankow (inkl. Prenzlauer Berg, Weißensee, Blankenburg, Heinersdorf, Malchow, Blankenfelde, Buch, Französisch Buchholz, Niederschönhausen, Rosenthal, Wilhelmsruh)
  • Marzahn-Hellersdorf (inkl. Biesdorf, Mahlsdorf, Kaulsdorf)
  • Berlin Treptow-Köpenick (inkl. Baumschulenweg, Johannisthal, Niederschöneweide, Altglienicke, Adlershof, Bohnsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Rahnsdorf, Grünau, Müggelheim, Schmöckwitz)
  • Berlin Lichtenberg (inkl. Friedrichsfelde, Karlshorst, Falkenberg, Wartenberg, Neu-Hohenschönhausen, Alt-Hohenschönhausen, Rummelsburg)
  • Berlin Neukölln  (inkl. Britz, Buckow, Rudow)
  • Berlin Tempelhof-Schöneberg (inkl. Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade)
  • Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf (inkl. Schmargendorf, Grunewald und Westens)
  • Berlin Spandau (inkl. Haselhorst, Siemensstadt, Staken, Gatow, Kladow, Hakenfelde, Falkenhagener Feld, Wilhelmstadt)
  • Berlin Steglitz-Zehlendorf (inkl. Lichterfelde, Lankwitz, Zehlendorf, Dahlem, Nikolause und Wannsee)
  • Berlin Reinickendorf (inkl. Tegel, Konradshöhe, Heiligensee, Frohnau, Hermsdorf, Waidmannslust, Lübars, Wittenau, Märkisches Viertel, Borsigwalde)

 

 

Was sind Bodenrichtwerte?


Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für einen Quadratmeter Grundstücksfläche. Sie werden für eine Mehrzahl von Grundstücken ermittelt, die in ihren tatsächlichen Eigenschaften und rechtlichen Gegebenheiten weitgehend übereinstimmen, eine im Wesentlichen gleiche Struktur und Lage haben und im Zeitpunkt der Bodenrichtwertermittlung ein annähernd gleiches Preisniveau aufweisen. Bodenrichtwerte stellen also auf typische Verhältnisse einzelner Gebiete (Bodenrichtwertzonen) ab. 

Hierzu zählen auch herausgehobene Bereiche an Straßenzügen oder Plätzen. 


Für untergeordnete Bereiche innerhalb von Bodenrichtwertzonen, deren Nutzungsarten von den typischen Verhältnissen des Gebietes abweichen und in denen zum Teil weitaus höhere Kaufpreise erzielt werden (z.B. hochwertige Eigentumsmaßnahmen oder Townhouse-Projekte in Bodenrichtwertzonen des Geschosswohnungsbaus), wurden i.d.R. keine gesonderten Bodenrichtwerte ermittelt. 


Bodenrichtwerte berücksichtigen nicht die besonderen Eigenschaften einzelner Grundstücke.
Dies gilt insbesondere für deutlich abweichende Verkehrs- bzw. Geschäftslagen, Art und Maß der baulichen Nutzung, Grundstücksform, Größe, Bodenbeschaffenheit, Erschließung, mit dem Grundstück verbundene werterhöhende Rechte oder wertmindernde Belastungen. 


Die Bodenrichtwerte berücksichtigen somit auch nicht Altlasten und Bodenbelastungen. In bebauten Gebieten sind Bodenrichtwerte mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben würde, wenn der Boden unbebaut wäre. 


Bodenrichtwertzonen werden im Bodenrichtwertatlas durch Begrenzungslinien gekennzeichnet. Diese Linien sind nicht grundstücksscharf. Konnte der Gutachterausschuss einer bestimmten Bodenrichtwertzone keine ausgeprägte Nutzungsart zuordnen, wurde die gemischte Struktur durch Angabe zweier Bodenrichtwerte berücksichtigt.


Wann und wie oft werden die Werte ermittelt?


Der Berliner Gutachterausschuss ermittelt die Bodenrichtwerte seit 1964 in Berlin West und seit 1992 in Berlin Ost. Die Werte werden jährlich zum 01. Januar aufgrund aufgrund des § 196 des Baugesetzbuchs (BauGB) und des § 19 der Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuchs (DVO-BauGB) auf der Datenbasis der bei seiner Geschäftsstelle geführten Kaufpreissammlung ermittelt. 


Wer erstellt offizielle Bodenrichtwerte?


Die Aufgaben sind dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin seit 1960 durch das Baugesetzbuch (BauGB) und der Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB) zugewiesen. Hierzu zählen im Wesentlichen: 

  • die Führung der Kaufpreissammlung mit den Basisinformationen über das Geschehen am Berliner Grundstücksmarkt,
  • die Erstattung von Gutachten über den Wert von unbebauten und bebauten Grundstücken sowie Rechten an Grundstücken,
  • die Ermittlung von Bodenrichtwerten (BRW) und deren Veröffentlichung,
  • die Erstellung und Veröffentlichung von Berichten über den Immobilienmarkt in Berlin.
  • die Ableitung und Bekanntmachung der für die Wertermittlung erforderlichen sonstigen Daten,
  • die Erteilung von Auskünften.


Weitere Infos unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Gutachterausschuss

Weitere Infos unter: http://www.berlin.de/gutachterausschuss/

 

 

Entwicklung Berliner Bodenrichtwerte (Mittelwerte) am Beispiel Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf

Veränderung Bodenrichtwerte 2018 Berlin Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf

Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: Gutachterausschuss Berlin

 

 

Lassen Sie jetzt den Wert Ihrer Immobilie gratis ermitteln!

Rufen Sie uns für ein Erst­ge­spräch an oder senden Sie uns über unser Kontakt­formular eine kurze Anfrage. Wir rufen Sie gerne zurück!

 

kontaktformular


Ermittlung eines realistischen Grundstückspreises


Der offizielle Bodenrichtwert wird vom Gutachterausschuss Berlin erstellt und ist eine Orientierung für Käufer und Verkäufer. Der tatsächliche Kaufpreis jedoch kann zum Teil erheblich davon abweichen. 

  • Sie möchten den Bodenrichtwert für Ihre Region erfahren?
  • Sie möchten wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist?

 

Rufen Sie uns einfach und unverbindlich an: Tel.: 030 / 55 15 67 03. Wir verfügen über 15 Jahre Erfahrung bei der Ermittlung des aktuellen Marktpreises und beraten Sie gerne! 

immozippel.de
 
immozippel.de
Immobilie verkaufen
Vorgemerkte Käufer
Gratis Wertermittlung
VIP-Kunde werden
Beratung für Senioren
Beratung für Senioren
Jetzt anrufen und beraten lassen!
Täglich bis 22:00 Uhr für Sie erreichbar - auch am Wochenende!
immozippel.de
immozippel
Inh. Karsten Zippel
Weizenweg 6
12683 Berlin

Tel: 030 / 55 15 67 03
E-Mail: Kontaktformular

Gerne rufen wir Sie auch zurück:
immozippel.de