Bodenrichtwerte und Grundstückspreise Brandenburg

Hier finden Sie die aktuellen Bodenrichtwerte und Grundstückspreise von 2020 für das Land Brandenbug in den Landkreisen Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree (offene Bauweise - Gebäude mit seitlichem Grenzabstand, für Ein- oder Zweifamilienhäuser). Die Vergleichswerte aus den Jahren 2018 und 2019 zeigen, dass auch in Brandenburg die Grundstückspreise weiter steigen.

 

 

Bodenrichtwerte aufgeschlüsselt nach Brandenburger Landkreisen:

  • Landkreis Barnim (BAR) (inkl. Ahrensfelde, Bernau, Biesenthal, Panketal, Rüdnitz/Basdorf, Schorfheide, Wandlitz, Werneuchen)
  • Landkreis Oder-Spree (LOS) (inkl. Erkner, Fürstenwalde/Spree, Gosen-Neu Zittau, Grünheide, Schöneiche, Spreehagen, Woltersdorf)
  • Landkreis Märkisch-Oderland (MOL) (inkl. Altlandsberg, Buckow, Fredersdorf-Vogelsdorf, Garzau Garzin, Hoppegarten Dahlwitz, Müncheberg, Neuenhagen, Petershagen Eggersdorf, Prötzel, Rehfelde, Rüdersdorf, Strausberg, Waldsieversdorf)

 

Hier finden Sie die Bodenrichtwerte in Berlin.

 

 

Was sind Bodenrichtwerte?


Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit weitgehend übereinstimmen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit einem bestimmten Entwicklungszustand (§ 5 ImmoWertV) und den dargestellten wertbeeinflussenden Merkmalen (Bodenrichtwertgrundstück). In bebauten Gebieten werden die Bodenrichtwerte mit dem Wert ermittelt, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären (§ 196 Abs. 1 BauGB). Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung.

In Brandenburg werden die Bodenrichtwerte  vom jeweils zuständigen Gutachterausschuss für Grundstückswerte die Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches, der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sowie der Brandenburgischen Bodenrichtwertrichtlinie (RL BRW-BB) jährlich zum Stichtag 31.12. ermittelt.

Bodenrichtwerte berücksichtigen nicht die besonderen Eigenschaften einzelner Grundstücke. Dies gilt insbesondere für deutlich abweichende Verkehrs- bzw. Geschäftslagen, Art und Maß der baulichen Nutzung, Grundstücksform, Größe, Bodenbeschaffenheit, Erschließung, mit dem Grundstück verbundene werterhöhende Rechte oder wertmindernde Belastungen.

Die Bodenrichtwerte berücksichtigen somit auch nicht Altlasten und Bodenbelastungen. In bebauten Gebieten sind Bodenrichtwerte mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben würde, wenn der Boden unbebaut wäre.

Weitere Informationen finden Sie hier: Gutachterausschuss Brandenburg.

 

 

 

 

Ermittlung des aktuellen Marktpreises für Ihr Grundstück, bzw. Ihre Immobilie


Der offizielle Bodenrichtwert wird vom Gutachterausschuss Brandenburg erstellt und ist eine Orientierung für Käufer und Verkäufer. Der tatsächliche Kaufpreis jedoch kann zum Teil erheblich davon abweichen. 

  • Sie möchten den Bodenrichtwert für Ihre Region erfahren?
  • Sie möchten wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist?

 

Rufen Sie uns einfach und unverbindlich an: Tel.: 030 / 55 15 67 03. Wir verfügen über 20 Jahre Erfahrung bei der Ermittlung des aktuellen Marktpreises und beraten Sie gerne! 

 

 

immozippel.de
 
immozippel.de
Immobilie verkaufen
Vorgemerkte Käufer
Gratis Wertermittlung
VIP-Kunde werden
Beratung für Senioren
Beratung für Senioren
Jetzt anrufen und beraten lassen!
Täglich bis 22:00 Uhr für Sie erreichbar - auch am Wochenende!
immozippel.de
immozippel
Inh. Karsten Zippel
Weizenweg 6
12683 Berlin

Tel: 030 / 55 15 67 03
E-Mail: Kontaktformular

Gerne rufen wir Sie auch zurück:
immozippel.de